1882
Die Familie Faasch Genertaion 8
Ehepaar
Friedrich Johann Heinrich &
Wilhelmine Luise Marie Faasch, geb. Barkentien

Foto ca. von 1956

Foto von 1931

1940 mit Enkeltochter Christel Faasch,
verheiratete Stolten

Friedrich Johann Heinrich Faasch
Geboren:  25. April 1882 in Groß Voigtshagen / Mecklenburg
Getauft: 12. Mai 1882 in Roggenstorf in der Kirche zu Roggenstorf Taufregister der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Roggenstorf (Foto siehe unten), Jahrgang 1881/82, Nr. 12
Gestorben: 13.11.1960 in Bergstedt bei Hamburg.
Sekundentod beim Abendessen. Friedrich ist beim Abendessen Tod vom Stuhl gekippt.
Standesamt Bergstedt, Nr. 35/60
Letzte Wohnadresse: Hamburg, Lottbektal 15
Beruf: Straßenbahnschaffner
Vater: Friedrich Heinrich Joachim Faasch, geb. 09.Juli 1847
Mutter: Wilhelmine Sophie Marg., geborene Plath, geboren 18. Juni 1857

Wilhelmine Luise Marie Faasch, geborene Barkentin
Geboren: 15. September 1885 in Arpshagen, Standesamt Klütz, Nr. 55/1885
Confirmiert in der Kirche zu Klütz am Palmsonntag, 8. April 1900 (Foto siehe unten)
Gestorben: 9. April 1946 in Grevesmühlen um 6:30 Uhr.
Sterbeurkunde vom Standesamt Grevesmühlen/Meklenburg, Nr. 295/1946
Zuletzt wohnhaft in Grevesmühlen, August-Bebel-Strasse 29
Beruf: Hausfrau
Vater: Johann Joachim August Barkentien
Mutter: Anna Dorothea Elisabeth Barkentien, geb. Buuck

Heirat von Johann und Wilhelmine 7. September 1906 in Klütz
beide lebten danach in Hamburg, später im 2. Weltkrieg flucht nach Grevesmühlen und Roggenstorf. Nach dem Tod seiner Frau kommt Friedrich Joahann Heinrich 1950 wieder nach Hamburg.

Kinder von Friedrich Joahann Heinrich und Wilhelmine Luise Marie:
1.  7.8.1912 Hans Faasch
   Hans blieb Einzelkind, denn weitere Kinder sind im Kindesalter verstorben

Diese Beiden sind...
Die Eltern von Hans Faasch
Die Großeltern von Christel Stolten
Die Ur-Großeltern mütterlicherseits von Heiko Stolten und T. Stolten
Die Ur-Ur-Großeltern von Joshua und Maila Melina Stolten

Friedrich Johann Heinrich Faasch hatte noch 2 Brüder:
Emil Faasch: Emil ging nach Iserlohn, war dort verheiratet mit Tante Emmie.
Emil starb in Iserlohn in den 1970er Jahren an Prostatakrebs.
Wilhelm Faasch: Wilhelm starb in den 1970er Jahren in Herford. Er besaß dort ein Haus.

Quelle der Daten: Heiko Stolten, Christel Stolten und alte Familiendokumente
 

Kirche in Roggenstorf: Hier wurde Friedrich Johann Heinrich Faasch am 12. Mai 1882 getauft.

Interessantes und witziges
Lesenswerte Auszüge aus dem Kirchenbuch Roggenstorf. Sitten und Gebräuche aus den Jahrhunderten.

In Roggenstorf wurden sogar Hexen verurteilt und verbrannt: Das Kirchenbuch zeugt von 2
Hexenverbrennungen aus dem Jahr 1689

 

Kirche in Klütz. Hier wurde am 8. April 1900 Wilhelmine Luise Marie Barkentien, später verheiratete Faasch konfirmiert.

Fotos © 7/2003 Heiko Stolten